Samstag, 23. Oktober 2021

4-Tagesfahrt ins Ammernland/Ostfriesland vom 19.-22.05.2003


Um 7.15 Uhr starteten wir, nach dem alle Mitreisenden an Bord des Reisebusses der Fa. Kreger aus Kassel waren, zu unserer mehrtägigen Ausfahrt die uns in diesem Jahr nach Norddeutschland führen sollte.

Bei guter Stimmung ging es über die Autobahn A7 nordwärts. In Höhe Celle wurde auf einem Autobahnparkplatz ein zünftiges Frühstück eingenommen.

Gegen 12.00 Uhr waren wir in Oldenburg. Nachdem eine Stadtführerin zu uns in den Bus gestiegen war starteten wir zu einer ausgedehnten Stadtrundfahrt, die auch in die Außenbereiche der Stadt und den Hafen führte. Ein Rundgang zu Fuß durch die Fußgängerzone und zu interessanten Gebäuden der Stadt rundete die positiven Eindrücke über die Stadt Oldenburg ab.

Danach fuhren wir weiter in die Stadt Varel um im Hotel Friesenhof Quartier für drei Nächte zu beziehen. Eine Fahrt zur Fa. Bahlsen gab Gelegenheit zum Einkauf von Keksen und anderem Backwerk. Vor dem Abendessen erkundeten Einzelne noch die nähere Umgebung des Hotels, welches direkt am Markt im Innenstadtbereich liegt. Mit einem 3 Gang Menü zu Abend wurde der erste Reisetag abgeschlossen.


Dienstag, 20. Mai

Nach einem mehr als ausreichendem Frühstück in unserem Hotel starteten wir mit unserm Bus um 9.00 Uhr in Richtung Nord. Nach einem kurzen Infostopp in der „Rutteler Mühle“ ging die Fahrt weiter über Wittmund nach Neuharlingersiel.

Nach einem Aufenthalt und der Möglichkeit den Hafen und angrenzende Bereiche des Ortes zu besichtigen fuhren wir mit dem Schiff auf die Insel Spiekeroog. Da es auf dieser Insel keinen Fahrzeugverkehr gibt mussten wir die Insel in den wenigen Stunden die uns zur Verfügung standen, zu Fuß erkunden.

Die Zeit auf der Rückfahrt mit Schiff und Bus wurde uns nicht zu lang da wir von unserem Reiseleiterteam Ingetraut und Walter ständig über Besonderheiten der Region informiert wurden. Gegen 19.00 Uhr kamen wir wieder im Friesenhof an wo bereits ein gutes Abendessen auf uns wartete.


Mittwoch, 21.Mai

Auch an diesem Tag starteten wir wieder gegen 9.00 Uhr mit unserem Bus um in Papenburg die Meyer Werft zu besichtigen.

Im Besucherzentrum der Meyer Werft wurde uns ein interessanter Einblick in den Schiffbau gegeben. Von zwei Besuchergallerien aus konnten wir die im Bau befindlichen Kreuzfahrtschiffe bewundern. Eine Musterkabine, Fotos aus dem Innenleben der Schiffe sowie Informationen und Exponate zum Stahlbau und die computergesteuerte Konstruktion beeindruckten uns. Ein kurzer Überblick über das 200-jährige Unternehmen und ein Film über die Überführung der riesigen Kreuzfahrtschiffe auf der Ems an Leer vorbei nach Emden rundeten das Bild über den größten Arbeitgeber der Region ab.

Auf der Rückfahrt wurde das Informationszentrum der Magnetschwebebahn „Transrapid“ in Dörpen besichtigt und in Wiesmoor, die Region nennt man auch das Blumenbeet Ostfrieslands, eine Großgärtnerei. Die Blumenhalle mit einer großen Blumenschau und einer Wasserorgel bildeten den Abschluss des Besucherprogramms für diesen Tag. Nach Rückkehr in unser Hotel und einem ausgiebigen Abendbrot wurden anschließend beim gemütlichen Zusammensein und flotter Musik auf dem Akkordeon einer Alleinunterhalterin noch einige gemütliche Stunden verbracht.


Donnerstag, 22.Mai

Auch zur Heimreise starteten wir wie gewohnt um 9.00 Uhr. Aber als letzte Programmpunkte der Reise wurden noch ein Rhododendrenpark und Bad Zwischenahn besucht. In Bad Zwischenahn gab es ausreichen Zeit zu einem Stadtbummel oder flanieren an der Strandpromenade am Zwischenahner Meer. Gemeinsam besuchten wir ein Ammerländer Bauernhaus, welches als Museum ausgebaut worden ist, bevor die Rückfahrt nach Hann. Münden fortsetzten. Den Heimatort erreichten wir wohlbehalten gegen 18.00 Uhr.

Obwohl uns der Wettergott nicht immer wohl gesonnen war, ging eine schöne Reise der Feuerwehr Senioren Kameradschaft zu Ende. Unser Reiseleiterteam, Ingetraut und Walter, hatten die Reise gut ausgesucht, vorbereitet und durchgeführt, so dass alle Mitreisenden voll neuer Eindrücke und zufrieden nach Hause gekommen sind.


Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Stadt Hann. Münden
Ortsfeuerwehr Hann. Münden
OrtsBM Eike Schucht

Kontakt

Besucher

Heute 12

Gestern 110

Woche 658

Monat 2420

Insgesamt 690616